Home Sendeanlagen CSU Antrag - Funkmastalternativen

Warning: imagepng(/www/htdocs/w009f6e9/web/soecking2010/images/stories/thumbs/L3d3dy9odGRvY3MvdzAwOWY2ZTkvd2ViL3NvZWNraW5nMjAxMC9pbWFnZXMvc3Rvcmllcy90aGVtZW4vc2VuZGVhbmxhZ2VuL3NlbmRlYW5sYWdlLTIwMTAwMjIzLWNzdS1hbi5wbmc=.png): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w009f6e9/web/soecking2010/plugins/content/joomslide.php on line 373
CSU Antrag - Funkmastalternativen
Geschrieben von: ane   

CSU Antrag zum geplanten Sendemast auf dem ALersberg

23.2.2010

 

 

Errichtung eines Funkmastes am Alersberg

 


Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
bitte erlauben Sie, dass wir im Nachgang zur gestrigen Stadtratssitzung die Vorschläge unserer Fraktion noch einmal konkretisieren, nachdem in der Sitzung selbst die inhaltliche Diskussion nicht gewünscht war.
Der Sprecher der Initiative Alersberg, Herr Köhler, erinnerte Sie daran, dass Sie bereits im Januar 2006 in einem Briefwechsel zugesagt hatten, ein Standortkonzept für den Mobilfunk selbstverständlich offen mit den Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren.

Dies geschah aber offensichtlich bis heute nicht. Wir sehen die für März zugesagte Bürgerversammlung in Söcking als einen ersten Schritt, diese Zusage doch noch einzuhalten und begrüßen sie daher. Das gilt ebenso für die Zusage, den Beschluss des Hauptausschusses vom 01.02.2010 vorerst nicht umzusetzen.
Die Initiative Alersberg hat mehrmals darauf hingewiesen, dass der derzeit vorgesehene Standort für viele Söckingerinnen und Söckinger, insbesondere aber für die in unmittelbarer Nähe Wohnenden nicht akzeptabel ist. Nach den Informationen in der Sitzung erscheint es plausibel, dass der notwendige BOS-Digitalfunkmast auch viel weiter von der Wohnbebauung entfernt errichtet werden kann. Nur die Verknüpfung mit dem Mobilfunk ließ einen wohngebäudenahen Standort zunächst sinnvoll erscheinen.
Wir haben an Sie, wie bereits in der Sitzung geäußert, die dringende Bitte, die Bürgerversammlung dazu zu nutzen, nicht nur die Entscheidung für den derzeit angedachten Standort zu erklären und zu verteidigen, sondern auch technisch machbare geprüfte alternative Standorte (getrennt für BOS und Mobilfunk) vorzustellen und zu diskutieren. Sehen Sie dies bitte nicht als persönliches Interesse eines einzelnen Stadtratsmitgliedes oder einer Fraktion, sondern als eine sachgerechte Überprüfung einer getroffenen (möglicherweise fehlerhaften) Entscheidung des Stadtrates im Interesse unserer Bürgerinnen und Bürger.

 

Mit freundlichen Grüßen
Eva John und Ludwig Jägerhuber

 


FRAKTION IM STARNBERGER RATHAUS
Vorsitzender: Ludwig Jägerhuber · Stv. Vorsitzende: Eva John, Josef Pfister
Bernd Beigel, Josef Huber, Georg Schreiner, Gerd Weger